„MarLena“ e.G.

Die Marzahner Frauengenossenschaft gibt es seit 2006, sie wurde von Frauen für Frauen gegründet. Mit ihrer Arbeit verfolgt sie der Satzung entsprechend das Ziel, die Geschlechtergleichbehandlung und  insbesondere die Chancengleichheit von Frauen auf dem Arbeitsmarkt zu fördern. „MarLena“ soll eine Perspektive für den Wiedereinstieg ins Berufsleben bieten und damit die wirtschaftliche Selbständigkeit vor allem für alleinerziehende junge Mütter oder Migrantinnen ermöglichen.

„MarLena“ vereint Marzahn und einen russischen Vornamen im Wort: Lena. Sie ist eine Mitgründerin der Genossenschaft und ihr Name steht stellvertretend für die russlanddeutschen Frauen, die in ihr aktiv sind – ein Teil der verschiedenen Kulturen der Genossenschaftsfrauen.

Inzwischen ist das Markenzeichen von „MarLena“ Kleidung von Frauen für Frauen aus der Modewerkstatt der Genossenschaft. Favoriten sind festliche Kleider für Hochzeit, Abiball oder Jugendweihe und Konfirmation.
Ein anderes, den Wunsch vieler Frauen treffendes Angebot, heißt:
„MarLena“ näht dein Lieblingsstück nach! Stücke, die einem ans Herz gewachsen, aber ins Alter gekommen sind oder nicht mehr sitzen.

Jährliche Höhepunkte von „MarLena“ sind Modenschauen, um die Kollektion vorzustellen, z.B. im Eastgate oder in den Marzahner Gärten der Welt. Die Models sind Frauen aus der wirklichen Welt, wie Du und Ich – von Größe S bis XXL.

Wer sich für Kleidung aus der Modewerkstatt von „MarLena“ interessiert oder einen speziellen Wunsch hat – bitte anrufen und Termin vereinbaren.

 
 

Frauengenossenschaft MarLena

Kontakt über Kiezhaus Marzahn
Ansprechpartnerin:
Katja Buch
Tel: 030/932 81 52
kiezhaus@gmail.com